Gambenconsort
Ausgehend von einer 6-saitigen Baßgambe von Henry Jaye, jetzt im Gemeente Museum in Den Haag, und einer kleinen Diskantgambe aus dem Musikinstrumentenmuseum in Leipzig habe ich durch Interpolation eine Familie von Gamben entworfen. Sie umfasst Bassgamben mit 720, 690 und 675 mm Mensur, eine Division viol mit 640 mm Mensur, eine Altgambe mit 540 mm, und zwei Diskantgamben mit 384 und 360 mm. Die Decken werden traditionell gemacht, oder aus gebogenen Streifen zusammengesetzt wie im Bild rechts.